Skip to main content

Vibrationstraining

 

In diesem Artikel widmen wir uns voll und ganz dem Vibrationstraining. Wie funktioniert Vibrationstraining, welche Wirkung hat es auf unsere Muskeln und kann man damit wirklich abnehmen? Viele Fragen werden wir aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten und Antworten liefern. Sollten bei Ihnen dennoch Fragen ungeklärt beleiben, schreiben Sie diese einfach in die Kommentare und wir werden sie beantworten!

Sollten Sie sich zuerst darüber informieren wollen, welche Vibrationsplatte für Sie die richtige ist, empfehlen wir Ihnen zuerst die Einführung Vibrationsplatte Kaufen zu lesen.

 

Haben Sie bereits Vibrationstraining Erfahrung gesammelt? Dann teile doch deine Erfahrungen mit uns in den Kommentaren. Wir freuen uns drauf!

 

Gratis Download der 10 effektivsten Vibrationsübungen

 

 

Jede Übung mit Bildern und Hinweise zur richtigen Ausführung

 

Die 10 effektivsten Übungen für alle Muskelgruppen

 

Mit diesen Übungen werden Sie Muskeln aufbauen und Fett verbrennen

 

Hier Klicken, um Übungen
gratis zu erhalten!

 

Was ist Vibrationstraining?

VITALmaxx 07125 Vibrationstrainer | Power Vibro Plate | Ganzkörper Vibrationstraining | Inkl. Trainingscomputer & Fernbedienung | Inkl. Expanderbänder mit Griffen | Blau-Schwarz -

Im Gegensatz zu anderen Sportarten führen Sie beim Training auf einer Vibrationsplatte nicht immer aktive Bewegungen aus. Vielmehr stehen, sitzen oder liegen Sie auf einer Platte, die mit einer bestimmten Frequenz und Amplitude vibriert. Die Abbildung zeigt eine typische Übung auf dem VITALmaxx Vibrationstrainer.  Fortgeschrittene können typische Übungen wie Kniebeugen, Liegestützen oder Sit-Ups auf der Vibrationsplatte ausführen.

Typischerweise vibrieren die unterschiedlichen Vibrationsboards in Bereichen zwischen 3 und 50Hz und führen dabei eine Bewegung von von 0-15mm aus. Diese Bewegungen können als reine Aufwärtsbewegung oder in mehrere verschiedene Richtungen erfolgen. Dazu mehr im Artikel über die verschieden Vibrationsplattensysteme.

Schon 1869 wurden die ersten Vibrationsgeräte zur Therapierung von Arm und Rücken eingesetzt. Nach und nach fanden Vibrationsplatten im Profisport Einzug und seit 1996 können die Geräte im freien Handel zur häuslichen Anwendung erworben werden. Haben Sie tiefer gehendes Interesse an der Geschichte von Vibrationsplatten können Sie mehr dazu auf Wikipedia lesen. Heutzutage findet man auch in fast jedem Fitnessstudio solche Vibrationsgeräte. Der größte Vorteil dieser Vibrationsplatten ist jedoch, dass diese zuhause zum Training eingesetzt werden können.

Neben dem Muskelaufbau werden die Vibrationsplatten zur Entspannung, Muskellockerung und im Wellness-Bereich eingesetzt.

Für das Vibrationstraining haben sich unter anderem die Begriffe Whole Body Vibration (WBV), Beschleunigungstraining und stochastisches Resonanztraining etabliert.

 

Welche Ziele werden mit Vibrationstraining verfolgt?

Vibrationsplatten werden in den verschiedensten Bereichen eingesetzt. Dazu zählen vor allem der Profisport, das Fitnessstudio, die Medizin, die Rehabilitation und der Wellness-Bereich. Durch diese unterschiedlichen Anwendungsgebiete ergeben sich unterschiedliche Ziele, die mit Vibrationstraining verfolgt werden.

 

  • Muskelaufbau
    Vibrationstraining wird erfolgreich zur Ergänzung herkömmlicher Muskelaufbaumethoden eingesetzt. Auch mit alleinigem Training auf dem Vibrationsboard kann die Muskelmasse gesteigert werden. Im nächsten Abschnitt erklären wir Ihnen wie das funktioniert.
  • Leistungssteigerung
    Dieser Punkt steht eng im Zusammenhang zum Muskelaufbau. Mehr Muskeln können mehr Leistung erbringen.
  • Stabilisierung
    40% der Muskeln dienen alleinig zur Stabilisierung von Rumpf und Rücken. Genau für diese tiefliegenden Muskeln, welche wir bei fast keinem anderen Training beanspruchen ist das Vibrationstraining hervorragend geeignet.
  • Reduktion des Körpergewichtes
    Unter gewissen Voraussetzungen können Sie mit Vibrationstraining abnehmen. Mehr hierzu in einem separaten Abschnitt.
  • Bekämpfung von Cellulitis
    Ca. 60-80% der Cellulitis sind vererbt, also genetisch bedingt. In solchen Fällen hilft auch kein Vibrationstraining. Genauer nachlesen können Sie dies in einem Artikel von Spiegel. Das Training kann jedoch helfen die Ausbreitung zu stoppen und die Haut zu straffen.
  • Muskel- und Knochenschwund entgegenwirken
    Wie bereits beschrieben, können mit dem Vibrationsgerät Muskeln erhalten und aufgebaut werden. Bestimmte Frequenzen sollen sogar die Knochendichte erhöhen.
  • Stoffwechselanregung
    Der Körper führt innerhalb kürzester Zeit viele Bewegungen aus, welche den Stoffwechsel anregen.
  • Krankheitsvorbeugung
    Werden Muskeln geschüttelt, so schütten sie Myokine aus. Diese schützen den Körper vor diversen Krankheiten. Typ 2 Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen kann so vorgebeugt werden.
  • Wellness-Faktor
    Vibrationstraining hat sowohl einen physischen als auch einen hormonellen Wellness-Faktor. Einerseits wird der Körper gestraft und Muskeln aufgebaut. Andererseits werden, wie bei jeder anderen sportlichen Tätigkeit, Hormone ausgeschüttet. Wir fühlen uns fitter und besser.

 

Wie wirkt das Vibrationstraining auf die Muskeln?

Das Bild zeigt den Aufbau der Vibrationsplatte VP300

In einer Vibrationsplatte ist mindestens ein oder mehrere Motoren verbaut, welche die Vibrationsplatte entsprechend in eine oder mehrere Richtungen bewegen. Rechts dargestellt ist der Aufbau vom Vibrationsgerät VP300. Diese Vibrationsplatte verfügt über zwei kraftvolle 200W Motoren, welche so ein triaxiales 3D System bilden.  Die erzeugten Schwingungen übertragen sich auf Ihren Körper und die angesprochenen Muskeln werden abrupt gedehnt.

Während man bei rein vertikalen Systemen davon spricht, dass erst ab ca. 30Hz der Bereich des Krafttrainings beginnt, können Sie die selben Erfolge bei einem triaxialen System mit deutlich geringeren Frequenzen erzielen. Dies liegt an der Tatsache, dass jeder Motor für sich mit einer bestimmten Frequenz arbeitet.

Auf dieses Schwingungen bzw. Vibrationen, ausgelöst durch verschiedene Frequenzen, reagiert der Körper mit unterschiedlichen Reaktionen. Die Anpassungen des Körpers auf die Vibrationen hängen unter anderem auch von der Amplitude, der Position auf dem Vibrationsgerät und der Trainingsform ab.

Die Muskeln reagieren auf  Vibrationstraining mit einer ständigen Längenänderung. Dabei werden Dehnungsreflexe auf die Muskelspindeln ausgelöst. Unser Körper ist bemüht die aufrechte Haltung unter allen Umständen sicherzustellen. Durch die Vibrationsfrequenzen wird der Körper genau in diesem Vorhaben gestört und reagiert deshalb mit hoher Aktivität um die Schwingungen einzudämpfen. Vor allem die Muskeln, die für Gehen, Laufen und eine aufrechte Haltung aktiviert sein müssen, werden so angesprochen. 

Bei Übungen im Stehen und Sitzen werden vor allem der gesamte Rumpf- und Beckenboden, sowie Becken und Beine trainiert. Bei aufgestützten Übungen werden die Arme, der Nacken und die obere Stützmuskulatur beansprucht.

Da der Körper beim Vibrationstraining ständig die Schwingungen ausgleichen muss, wird das Gleichgewicht in besonderem Maße gefördert.

 

Dr. Gumpert äußert sich auf seiner Seite positiv zur Auswirkung auf die gesamte Muskulatur:

  • Durch die ständig schnell wechselnde Vordehnung der Muskulatur kommt es zum Training der gesamten posturalen Systems (System, das für die Aufrechthaltung des Körpers verantwortlich ist, bestehend aus Muskulatur, Gleichgewichtsorgan, Labyrinth, Propriozeptoren – kleine Fühler, die uns kontinuierlich über die Stellung der Gelenke im Raum informieren-).

 

  • Da der Reiz auf die Muskulatur bei der Ganzkörpervibration immer gleichmäßig abläuft, ist auch die Reaktion der Muskulatur auf das Vibrationstraining immer gleich. Das gewährleistet eine hohe Sicherheit des Trainings. Dabei werden Effekte (Muskelaufbau) auf das globale, als auch das lokale Muskelsystem nachgewiesen.

 

  • Die Stimulation der Blasen- und Darmmuskulatur zeigt sich insbesondere in Verbesserung der Verdauung, sowie der Blasenkontrolle.

 

  • Durch die hohe Stimulationsfrequenz wird die Muskulatur vor allem in den für Schnelligkeit verantwortlichen Elementen angesprochen und kann durch die hohen gleichmäßigen Wiederholungszahlen schnelles motorisches Lernen in Bezug auf Geschwindigkeit und Reaktionsfähigkeit erreichen. Die Fähigkeit einer in Millisekunden schnell ablaufenden Reaktion wird z.B. beim Abfangen eines Sturzes benötigt.

 

  • Durch die hohe Muskelstimulation in kurzer Trainingszeit bei geringer subjektiver Anstrengung für den Trainierenden wird auf die Dauer eine gute Trainingscompliance (Zusammenarbeit, Durchhaltebereitschaft) bei begleitendem Muskelaufbau erreicht.

 

Vibrationsplatte Training mit der Slim DVD

Was erwartet dich beim Vibrationstraining?

Bei dem Training auf dem Vibrationsboard handelt es sich um eine sehr effektive Trainingsform. 5 bis 20

Minuten 2 bis 3 mal die Woche genügen um die Muskulatur des gesamten Körpers zu stärken. Mehr bringt hier nicht mehr. Im Gegenteil, auch Ingo Froböse von der Sporthochschule Köln warnt vor zu viel Euphorie im Spiegel Artikel über Vibrationstraining.

Mit der Vibrationsplatte Slim DVD können Sie auch ohne Trainer direkt mit dem Vibrationstraining Zuhause beginnen. So erlernen Sie die richtige Haltung beim Training. Wenn Sie sich also eine Vibrationsplatte kaufen, dann packen Sie die DVD gleich mit dazu. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Artikel 10 effektive Vibrationsplatte Übungen.

 

 

Warum ist das Vibrationstraining so effektiv?

Beim Vibrationstraining werden nahezu 100% der Muskeln beansprucht. Hierdurch unterscheidet sich diese Sportart von allen anderen Trainingsarten, bei denen nur 60% der Muskeln aktiviert werden. Das liegt einfach daran, dass wir nur 60% der Muskeln aktiv selber bewegen können. Die restlichen 40% der Muskeln sind für die Stabilisierung unseres gesamten Körpers verantwortlich.

Genau diese Tiefenmuskeln werden mit dem Vibrationstraining angesprochen und trainiert. Eine bessere Haltung, Schutz vor Verletzungen und ein vitales Gefühl sind das Ergebnis. Sogar Spitzensportler spüren Muskelkater nach dem ersten Training auf dem Vibrationsboard.

 

Warum solltest du Vibrationstraining ausprobieren?

Vibrationstraining bietet viele Vorteile für Personen, welche sportlich nicht aktiv sind, aber auch herkömmliches Training kann durch Übungen auf dem Vibrationsboard ergänzt werden.

Das Training kann einfach Zuhause vor dem Fernseher ausgeführt werden. Es muss keine zusätzliche Zeit investiert werden. Die Stärkung der Tiefenmuskulatur führt zu einer besseren Haltung und die Muskeln werden gestärkt und aufgebaut.

Trainierte Personen werden merken, dass Sie mit dem Vibtrationstrainer ganz andere Muskeln ansprechen, die aber nicht weniger wichtig sind. Klare Fortschritte bei der ausgeübten Sportart werden sich einstellen.

Vibrationstraining ist für Profi und Anfänger in jedem Alter geeignet um eine bessere Lebensqualität zu erreichen.

 

Kann man mit Vibrationstraining abnehmen?

Das Bild zeigt eine Frau mit weiter Hose. Sie hat durch Vibrationstraining abgenommen.

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie mit Vibrationstraining Ihr Körpergewicht reduzieren bzw. den Anteil an Körperfett senken. Aktivierte Muskeln verbrauchen Energie. Ein klarer Vorteil der Vibrationsplatte ist die Aktivierung aller Muskeln im Körper. Doch nicht nur die kurzfristige Aktivierung wirkt sich auf Ihr Körpergewicht aus. Mehr Muskeln verbrauchen mehr Energie im Alltag. Sie steigern Ihren Grundumsatz mit jedem Training auf dem Vibrationsboard.

Klar ist, dass Sie nur mit einem Kaloriendefizit abnehmen können. Wenn Sie Ihren Grundumsatz steigern und Ihre Essgewohnheiten beibehalten oder sogar anpassen können Sie große Erfolge erzielen. Denken Sie daran beim Vibrationsplatte kaufen.

 

Low Carb Weight System

 

Für wen ist Vibrationstraining geeignet?

Da das Training durch verschiedene automatische und manuelle Programme einstellen lässt, ist das Training für nahezu jeden geeignet.

Wenn Sie eher wenig sportlich aktiv sind, fangen Sie mit langsamen Frequenzen an und platzieren Sie Ihre Füße in Bereichen in denen die Amplitude weniger stark ausgeprägt ist. Sie werden schnell Fortschritte machen und können dann in anderen Bereichen trainieren. Weitere Informationen finden Sie im Ratgeberartikel Vibrationstraining für Anfänger.

Sportlich aktive können direkt mit höheren Frequenzen und größeren Amplituden starten. Die Intensität ist immer ein zusammenspiel zwischen System, Frequenz und Amplitude. Lassen Sie sich also nicht von System Abschrecken, welche nur eine maximale Frequenz von 15Hz haben. Gerade die hochwertigeren seitenalternierenden oder triaxialen Systeme arbeiten im unteren Frequenzbereich.

 

Vibrationsplatte Kaufen – Kaufberatung

 

Wer sollte besser kein Vibrationstraining machen?

Bei Schäden an Knorpel oder Gelenken sollten Sie das Training auf der Vibrationsplatte vorher mit Ihrem Arzt besprechen. Das Vibrationstraining ist extrem fordernd für den gesamten Körper und Ihre Gelenke müssen in der Lage sein Vibrationen abzufangen.

Nicht trainierte Personen müssen unbedingt auf langsame Frequenzen und kurze Trainingseinheiten achten. Nur so werden Sie langfristig Spaß an Ihrem Vibrationsgerät haben. Bevor Übungen auf dem Gerät ausgeführt werden, sollten zuerst nur passive Steh-, Sitz- oder Liegepositionen ausgeführt werden.

Personen mit folgenden Erkrankungen oder Lebensumständen sollten auf das Vibrationstraining verzichten.

  • Schwangere Frauen
  • Epileptiker
  • Personen mit künstlichem Gelenk
  • Personen mit Herzschrittmacher
  • (Kinder)

 

Hat Vibrationstraining Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei zu langem oder zu intensivem Training auf dem Vibrationsgerät auftreten. In der Regel sind diese Unbedenklich. Starten Sie langsam und steigern sich immer weitern.

  • Übelkeit und Schwindel durch raschen, kurzzeitigen Blutdruckabfall
  • Juckreiz in den trainierten Körperregionen (insbes. in den Waden) durch hohe Muskelarbeit

 

Tragen Sie beim Training trockene, für das Training geeignete Socken oder dünne Gymnastikschuhe um folgende Nebenwirkungen zu verhinder.

  • Blasenbildung an Kontaktstellen zur Trainingsplattform

 

Wie bei jeder Sportart müssen Diabetiker darauf achten, nicht in die Unterzuckerung zufallen. Achten Sie darauf, dass Sie immer einen Traubenzucker dabei haben.

  • Rasche Unterzuckerung bei Diabetes durch hohe Muskelarbeit

 

Ist Vibrationstraining schädlich?

Unter Einhaltung aller zuvor genannten Voraussetzungen und Einschränkungen ist das Vibrationstraining nicht schädlich.

 

Worauf solltest du beim Vibrationstraining unbedingt achten?

  1. Korrekte Ausführung der Übungen. Achten Sie auf Ihre Haltung
  2. Korrekten Gelenkwinkel. So können beeinflussen ob mehr oder weniger Vibration übertragen wird.
  3. Vibrationen auf den Kopf gering halten.
  4. Gezieltes anspannen der Muskulatur intensiviert das Training dieser Muskeln.
  5. Fühlen Sie sich bei jeder Übung wohl.
  6. Trinken Sie ausreichend.
  7. Fangen Sie mit niedrigen Frequenzen und Amplituden zur Aufwärmung an.

 

Vibrationstraining Erfahrung

Haben Sie bereits Vibrationstraining Erfahrung gesammelt? Dann teile doch deine Erfahrungen mit uns in den Kommentaren. Wir freuen uns drauf!

 

Gratis Download der 10 effektivsten Vibrationsübungen

 

 

Jede Übung mit Bildern und Hinweise zur richtigen Ausführung

 

Die 10 effektivsten Übungen für alle Muskelgruppen

 

Mit diesen Übungen werden Sie Muskeln aufbauen und Fett verbrennen

 

Hier Klicken, um Übungen
gratis zu erhalten!

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie diesen bitte. Vielen Dank!



Ähnliche Beiträge



Kommentare

Füglister Margrit 8. Oktober 2017 um 16:17

Würde mich interessieren mit wie viel Gewicht diese Vibro Platte belastbar ist und ob es eventuell auch solche mit seitlichen
Stangen zum halten gibt?

Antworten

VibroPro 8. Oktober 2017 um 16:33

Hallo Margrit,

hier, http://www.vibrationsplatte-kaufen.net/vibrationsplatten-ohne-saeule/, findest du zu allen Vibrationsplatten das maximale Benutzergewicht. Vibrationsplatten mit Säule findest du hier, http://www.vibrationsplatte-kaufen.net/vibrationsplatte-mit-saeule/. Vibrationsplatten mit Säule haben im Durchschnitt ein höheres maximales Benutzergewicht als Vibrationsplatten ohne Säule. Vibrationsplatten mit Säule bieten etwas mehr Übungsvielfalt als welche ohne. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Wenn du Interesse an den 10 effektivsten Vibrationsübungen hast, lade dir unser gratis Geschenk herunter: http://www.vibrationstraining.vibrationsplatte-kaufen.net/

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *