Skip to main content

Vibrationstraining für Anfänger

Sie haben Ihre neu erworbene Vibrationsplatte nach Hause geliefert bekommen und möchten so schnell wie möglich mit dem Training loslegen? Dann wird dieser Artikel Ihnen weiterhelfen. Falls Sie noch keine Vibrationsplatte besitzen, empfehlen wir Ihnen unsere Kaufberatung auf Vibrationsplatte Kaufen. Desweiteren finden Sie hier einen Überblick über das Thema Vibrationstraining.

 

Beim Vibrationstraining werden ca. 97% aller Muskelfasern in allen Muskelgruppen trainiert und somit die Maximalkraft und Kraftausdauer deutlich gesteigert. Dahingegen können Sie bei einem normalen und anstrengenden Training deutlich weniger Muskeln beanspruchen. Dies liegt daran, dass der Mensch nur ca. 60% seiner Muskeln gezielt ansteuern kann. Somit ist klar, dass Sie beim Start des Vibrationstrainings Muskeln trainieren, die Sie noch nie trainiert haben. Sie sollten es daher vor lauter Vorfreunde nicht bei den ersten Übungseinheiten übertreiben und es langsam angehen lassen. Zusätzlich sollten Sie nicht mit zu komplizierten Übungen starten sondern mit den einfachen Einheiten beginnen.

[splitmagic id=“3815″]

Vor dem Trainingsbeginn sollten Sie sich auch noch einmal Ihre gesteckten Ziele verdeutlichen und dementsprechend Ihr individuelles Training zusammenzustellen und planen. Wie bereits in der Kaufberatung beschrieben, kommt das Vibrationstraining in diverse Anwendungsbereich zum Einsatz. So wird Vibrationstraining für medizinische Zwecke, im Leistungssport wie auch zur Steigerung der Fitness verwendet.

Grundsätzlich können Sie mit dem Vibrationstraining folgendes abdecken:

  • Kräftigung / Muskelaufbau
  • Dehnung
  • Massage

 

Die Anwendungsgebiete haben unterschiedliche Ziel und unterscheiden sich somit auch in Trainingsintensität und Dauer.

Wir empfehlen es, sich an die drei folgenden Grundregeln zu halten:

  • Training leicht starten und die Intensität langsam steigern
  • Mit einfache Übungen beginnen und die Komplexität erst nach und nach erhöhen
  • Bekannte Übungen festigen und erst im Anschluss neue Übungen einstudieren

 

In der ersten Woche sollten Anfänger maximal 2-3 Übungseinheiten durchführen. Eine Übungseinheit setzt sich aus 2-4 Übungen zusammen. Einige Anwender werden nach den ersten Trainingseinheiten mit einer Vibrationsplatte Muskelkater bekommen, da Sie Muskeln trainieren, die Sie bisher noch nie trainiert haben. Zu Beginn sollte die Trainingsdauer 10 Minuten nicht überschreiten.

Durch regelmäßiges Training bekommen Sie ein Gefühl für die Intensität und Dauer des Vibrationstrainings und können so diese individual anpassen, um so Ihren Trainingszielen gerecht zu werden. Haben Sie Erfahrungen mit den unterschiedlichen Übungen gemacht, können Sie Ihren persönlichen Trainingsplan zusammenstellen. In dem Ratgeberartikel 10 effektive Vibrationsplatte Übungen können Sie sich hierzu Übungen für das Vibrationstraining aussuchen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Einstieg in das Vibrationstraining und verlieren Sie nicht die Motivation. Jeder Anfang ist schwer!

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie diesen bitte. Vielen Dank!



Ähnliche Beiträge