Skip to main content

Vibrationsgerät: Arten und verschiedene Bewegungen

 

Seit Jahren werden Vibrationsplatten in das Training von Profisportlern integriert und stellen einen festen Bestandteil für das setzten neuer Reize im Training dar.  Auch im Gesundheits- und Reha-Bereich sind die Vibrationsgeräte nicht wegzudenken. Doch seit einigen Jahren erfreuen sich Vibrationsgeräte auch in der häuslichen Anwendung immer größer werdender Beliebtheit. Dies liegt daran, dass mittlerweile Top-Geräte in handlicher Form verfügbar und für jeden erschwinglich sind. Abstriche bei der Qualität müssen hierbei nicht in Kauf genommen werden. Dies können Sie beispielsweiße aus unserem großen Test des Vibro Shaper entnehmen.

 

Vibrationsgerät ist aber nicht gleich Vibrationsgerät. Allen Vibrationsgeräten ist gemein, dass dem Körper durch die Vibrationen eine Bewegung aufgezwungen wird. Als Reaktion des Körpers werden Dehnreflexe der Muskulatur ausgelöst und Muskelkontraktionen hervorgerufen. Jedoch unterscheiden sich die Vibrationsgeräte in der Art der Vibrationsbewegung. Zusätzlich existieren auf dem Markt unterschiedliche Bauformen von Vibrationsgeräten, meist als unterschiedliche Arten von Vibrationsgeräten bezeichnet.

 

Vibrationsgerät – Die verschiedenen Arten

 

Die Bauformen der Vibrationsgeräten unterscheiden sich hauptsächlich darin, ob sie über eine Säule verfügen oder nicht. Es lässt sich nicht schnell und einfach beantworten ob eine Vibrationsplatte mit Säule oder ohne Säule zu bevorzugen ist. Beide Typen haben bedingt durch ihre Bauform Vor-und Nachteile.

 

AsVIVA V7 Vibrationsplatte Cardio VII mit 700W Motor, 20-60Hz, Gummipuffer und 7 Zoll Farbdisplay mit Animationen -

Vibrationsgeräte mit Säule erinnern mit den integrierten Griffen an Crosstrainer. Sie sind um ein vielfaches größer und schwerer als die kompakte Variante der Vibrationsgeräte ohne Säule.  Auch sind die Vibrationsgeräte mit Säule auch deutlich teurer. Jedoch haben Sie auch eine Vorteile gegenüber den Vibrationsgeräten ohne Säule. So sind sie meist stabiler,  belastbarer und verfügen über leistungsstärkere Motoren. Ein weiterer Vorteil ist die Erweiterung der Übungs- und Anwendungsmöglichkeiten. Des Weiteren bietet ein Vibrationsgerät mit Säule zusätzliche Stabilität für den Anwender. Menschen mit Bewegungseinschränkungen und ältere Menschen haben jederzeit die Möglichkeit nach der Säule zu greifen und sich so Sicherheit zu verschaffen. In fast allen Vibrationsgeräten mit Säule sind die Trainingscomputer in der Säule integriert. So hat der Anwender während des Trainings die Möglichkeit Änderungen vorzunehmen und kann wichtige Daten wie Dauer, Intensität oder Kalorienverbrauch abrufen. Dies macht das Training noch komfortabler, da die Bedingung durch die Fernbedienung entfällt.

 

 

VITALmaxx 07125 Vibrationstrainer | Power Vibro Plate | Ganzkörpertraining | Inkl. Trainingscomputer & Fernbedienung | Inkl. Expanderbänder mit Griffen | Blau-Schwarz -

Vibrationsgeräte ohne Säule überzeugen durch die kompakte Bauform. So kann das Vibrationsgerät nach dem Training bequem in einem Schrank oder unter dem Bett verstaut werden. Dadurch geht Wohnraum nicht unnötig verloren, der mit Sicherheit besser genutzt werden kann. Aktuelle Vibrationsgeräte ohne Säule verfügen über modernste Technik für die Erzeugung der Vibrationen und besitzen eine absolut ausreichende Leistung für die häuslichen Anwendung. In der Vergleichstabelle auf der Seite Vibrationsplatte ohne Säule können Sie die entsprechenden Leistungsdaten für diverse Preisklassen entnehmen. Vibrationsplatten ohne Säule sind in deutschen Haushalten äußerst beliebt und werden gegenüber den Geräten mit Säule bevorzugt, da sie sich optimal als Einsteiger-Modell anbieten.

 

Der Vibro Shaper wird seit kurzer Zeit mit Haltegriff/Haltestange verkauft. So kann ein sicheres Training absolviert und die Fernbedienung an der Haltestange komfortabel untergebracht werden. Der Vibro Shaper stellt somit eine optimale Alternative für sicheres sowie vielfältiges Training und einer kompakten Bauform dar.

 

Arten der Vibrationsbewegungen

 

Zusätzlich zu den Bauarten unterscheiden sich die Vibrationsgeräte in der Arte der Vibrationsbewegung. Aktuell existieren am Markt drei unterschiedliche Systeme. Hierbei wird zwischen vertikalen, seitenalternierenden/oszillierenden  und triaxialen 3D System unterschieden.

 

Vibrationsgerät 1

Vertikal vibrierende Systeme verfügen über eine starre Trittfläche. Diese bewegt sich in vertikal Richtung auf und ab. Trainiert werden mit solch einem Vibrationsgerät die Muskelgruppen entlang der transversalen Achse (Körperachse). Mit diesem System werden hauptsächlich die Muskeln von Fuß bis Becken angesprochen und trainiert. Somit ist das System im Vergleich zu den anderen Systemen eindimensional.  Produkte und technische Details zu Geräten mit einer vertikalen Vibrationsbewegung-System finden Sie auf den jeweiligen Produktseiten Powrx VibrationsplatteMaxxus Lifeplate 1.0, Schmidt Sportsworld Vibrationsplatte, Vibration Plate AsVIVA V7 und POWRX Vibrationsplatte Active Evolution 3.5.

 

Vibrationsgerät 2Bei Vibrationsgeräte mit einem seitenalternierende / oszillierenden System führt die Trittfläche eine wippende Bewegung aus. Diese seitenalternierende Bewegung imitiert den menschlichen Gang sehr gut, sodass auf Grund der physiologischen Anregung bei diesem Vibrationsbewegungs-System wesentlich größere Trainingsreize gesetzt werden können. Bei Experten und Anwendern ist dieses System daher sehr beliebt. Details zu Geräten mit einer seitenalternierende / oszillierenden System finden Sie auf den jeweiligen Produktseiten  Lifeplate 3.1Vitalmaxx VibrationstrainerSkandikia Vibrationsplatte 600Vibro Shaper KaufenVibrationsplatte Slim 2017, Tecnovita Vibrationsboard, Crazy Fit Massage und NEWGEN Medicals Vibrationsplatte.

 

Vibrationsgerät 3Bei Vibrationsgeräte mit 3D-Systemen führt die Trittfläche zusätzlich zur seitenalternierende / oszillierenden Vibrationsbewegung noch eine horizontale Bewegung aus. Somit werden bei diesem System zusätzlich die Muskeln für sagittale Bewegungen (von vorne nach hinten verlaufend) und für Bewegungen in der Frontalebene (von links nach rechts und von oben nach unten verlaufend)  beansprucht. Vereinfacht gesagt, werden die Muskeln, die für frontale und seitliche Bewegungen zuständig sind aktiviert und somit trainiert. Beim Training mit einem Vibrationsgerät mit 3D-System werden somit noch weitere Muskelgruppen beansprucht. Aufgrund der beschriebene Vibrationsbewegungen werden Vibrationsgeräte mit 3D-System auch Vibrationsgerät mit triaxialem System genannt. Details zu Geräten mit einem 3D- System finden Sie auf den jeweiligen Produktseiten VP300, Skandikia Home Vibration Plate 500, BH Fitness Vibrationsplatte COMBO DUO und MAXXUS Lifeplate 7.0.

 

Aufgrund unserer Erfahrungen empfehlen wir Ihnen immer das 3D-System und das oszillierende bzw. seitenalternierende System. Bei diesen Beiden System werden die natürlichen Bewegungen Ihres Körpers am besten nachgebildet. Damit ist der Trainingseffekt im Vergleich zum vertikalen Vibrationsgerät wesentlich höher. Sparen Sie nicht am falschen Ende beim Vibrationsplatte kaufen! Sie werden Ihre Ziele schneller erreichen und haben mehr Freude beim Training.

 

Bei Fragen oder Anregung nehmen Sie bitte durch die Kommentar mit uns Kontakt auf. Wir beantworten Ihre Fragen zu diesem und weiteren Thema sehr gerne!



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *